Planungsbüro Wasserfloh
Planungsbüro Wasserfloh

Regenwassernutzung

Ein Drittel der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zu sauberem Wasser. Auch bei uns wird die Bereitstellung und die Aufbereitung von Wasser zu Trinkwasser immer teurer. Trinkwasser ist in Deutschland das bestüber- wachte Lebensmittel (es wird tatsächlich besser überwacht als Mineral-wasser!).

 

Trotzdem leisten wir uns den Luxus das Lebensmittel Trinkwasser zum beseitigen von Fäkalien zu verwenden.

 

Der durchschnittliche Wasserverbrauch in Deutschland liegt - regional sehr unterschiedlich - bei durchschnittlich ca. 121 Liter Trinkwasser pro Tag und Person.

Davon werden nur ca. 3 Liter für die Zubereitung von Speisen oder Getränken gebraucht. Mehr als ein Drittel des Trinkwassers wird für die Toilettenspülung benutzt, circa 13 % für die Waschmaschine und circa 5 % für die Gartenbewässerung.

Mit einer Regenwasseranlage für Brauchwassernutzung könnte man über 50 % unseres kostbaren Trinkwassers durch Regenwasser ersetzen.

Voraussetzung dafür ist jedoch eine richtig konzipierte Brauchwasser- nutzungsanlage, ein fachgerechter Einbau und eine regelmässige Kontrolle der Filter- und Pumpenanlage.

 

 

Schematische Darstellung einer Brauchwassernutzungsanlage
Schematische Darstellung einer Anlage für die Gartenbewässerung

Planungsbüro Wasserfloh

Dipl.-Physikerin Margot Weiss

An der Radrunde 119

90455 Nürnberg

Telefon: 0911-2852243

FAX: 0911-2852247

info@wasserfloh.org

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Planungsbüro Wasserfloh